Schüsslersalze , die heilenden Biomineralien

Schüsslersalze sind Biomineralien, die durch homöopathische Potenzierung an Wirkungskraft oder Energie gewinnen und zurHeilung eingesetzt werden. 

Der Arzt Dr. Wilhelm Heinrich Schüßler beschrieb schon vor 130 Jahren das Zusammenspiel von Mineralstoffen und dem Funktionieren von Körperzellen. Grundlage für seine Forschungen war die Erkenntnis, dass ein Ungleichgewicht des Mineralhaushalts in den einzelnen Zellen die Ursache für viele Krankheiten darstellt.

Heute sind Schüsslersalze zum festen Bestandteil der alternativen Medizin bzw. der Naturheilkunde geworden. Wir haben die Möglichkeit, gezielt Schüsslersalze einzusetzen, um das gestörte Gleichgewicht im Organismus auszugleichen und zu regulieren. Ich habe mich mit der Wirkungsweise der verschiedenen Mineralsalze umfassend vertraut gemacht und würde Sie gerne in meiner Praxis über Schüsslersalze informieren. 

Schüsslersalze können viel bewirken

Die 12 Basissalze, welche ich in meiner Praxis anwende, können problemlos von Erwachsenen und Kindern eingenommen werden, wobei keine Neben- und Wechselwirkungen bekannt sind. Auch während der Schwangerschaft können sie wertvolle Dienste leisten.

Schüssler Salze wirken auf sehr sanfte und effektive Art und können sowohl zur Vorbeugung als auch zur Behandlung von Krankheiten zur Anwendung kommen. 

Schüsslersalze werden eingesetzt:

  • zur Stärkung der Abwehrkräfte
  • zur Regeneration
  • bei Osteoporose
  • zum Ausgleich bei seelischem Ungleichgewicht
  • bei Kindern, zum Beispiel bei Schulangst
  • bei Entzündungen im Körper
  • bei Problemen mit den Schleimhäuten
  • bei chronischer Müdigkeit und Erschöpfung
  • bei Menstruationsbeschwerden
  • bei Beschwerden in den Wechseljahren
  • zur Unterstützung der Entgiftung im Körper
  • bei Übersäuerung des Körpers
  • zur Entwässerung
  • zur Kräftigung des Bindegewebes
  • u.v.m.